Passo Duran, ITA

990 hm
Anstieg

11  km
Distanz Anstieg

15 %
max. Steigung

8 %
ø Steigung

Der Passo Duran ist ein wenig bekannter Pass in den südlichen Dolomiten (Italien) und befindet sich in der Provinz Belluno der Region Veneto zwischen den Berggruppen der Civetta und Moiazza im Nordwesten und den Prampèr-Dolomiten im Südosten.

Die oftmals recht schmale, kurvenreiche Straße (Wintersperre) SP 347 verbindet auf einer Strecke von ca. 22 km und bei maximal 15 % Steigung Agordo im Val Cordevole mit Dont im Val di Zoldo. Auf der Passhöhe, von der sich ein eindrucksvoller Blick auf den Monte Pelmo ergibt, befinden sich zwei Gasthäuser (Rifugio Tomé, Rifugio San Sebastiano). (Wikipedia)

Erfahrungen

Im Grunde eine ganz idyllische Bergfahrt – in meinem Falle gab es schlechtes Wetter und demnach nur den halben Spaß. Schmale Straßen mit sehr wenig Verkehr (zumindest Wochentags im September) und sanfte Steigungen. Am Ende wird es nochmal steil, angesichts der insgesamt durchschnittlichen Höhenmetern aber keine große Aufgabe. Keine wahnsinnig spektakulären Aussichten aber ein Pass den man gerne mal mitnimmt.